marcapo Zeig Dich! - Tour 2017

Rollende Berufsmesse macht 2017 erstmals Halt in Ebern - Thema: Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration oder Systementwicklung

23. März 2017 · Unternehmen

"Rollende Berufsmesse" bringt angehende Fachinformatiker zu marcapo

Es war eine Premiere: Die rollende Berufsmesse „Zeig- DICH! – Tour“ machte dieses Jahr erstmals bei uns in Ebern Station. Acht Schüler aus Coburger Schulen schnupperten in das Berufsfeld „Fachinformatik“ hinein. Für die Jugendlichen bot der Tag eine Chance, uns und das Berufsbild näher kennenzulernen und erste Kontakte für Ausbildung oder Praktikum zu knüpfen.

Die Initiative der IHK zu Coburg und der Wirtschaftsjunioren zu Coburg e. V. bringt jährlich an acht Tagen heimische Ausbildungsbetriebe mit potentiellem Nachwuchs zusammen. Jeder Jugendliche besucht an zwei Tagen vier Unternehmen in Stadt und Landkreis Coburg.

marcapo befindet sich zwar knapp außerhalb des Landkreises, aber in diesem Jahr kam der Besuch dennoch zustande. Denn bei marcapo wird Ausbildung groß geschrieben und das spricht sich herum: Über 10 zertifizierte Ausbilder stehen zur Verfügung. In verschiedenen Bereichen stellt marcapo regelmäßig IHK-Kammersieger.

Spannende Einblicke bei marcapo ins Berufsfeld Fachinformatik

Unser Ausbildungsangebot traf die Wünsche der Schüler, die sich laut Anmeldung für den gewerblich-technischen Schwerpunkt interessierten. „Wir bieten zwei Ausbildungen als Fachinformatiker an, für ‚Systemintegration‘ oder ‚Anwendungsentwicklung‘. Diese standen bei der Zeig-Dich!-Tour bei marcapo im Vordergrund“, erklärt Melanie Matern, unser Teamleiterin Personal.

Intern unterstützten sie Sebastian Bär, Abteilungsleiter Entwicklung und Ausbilder der Fachinformatiker sowie Thomas Gehrig, der bei uns zum Fachinformatiker ausgebildet wurde. Beim Rundgang schauten die Jugendlichen marcapo-Azubis und Verantwortliche über die Schulter und lernten die Paten kennen, die ihnen später vielleicht mal zur Seite stehen.

Praktische Arbeit mit viel Spaß

In einer „Mit-Mach-Aktion“ tauchten die Jugendlichen in die Arbeit eines Fachinformatikers ein und programmierten mit HTML und JavaScript richtige Online-Formulare. „Wir beziehen unsere Azubis sehr bald in richtige Projekte ein, so dass sie erste kleine Projekte umsetzen dürfen“, so Ausbilder Sebastian Bär. Begeistert waren die Gastgeber über die bereits vorhandenen Praxiserfahrungen der Schüler: „Ich baue von neueren Modellen jeden PC auseinander und zusammen“, erzählt einer der IT-Fans und ein anderer berichtet, dass er bereits selbst Spiele programmiert. Nach anderthalb Stunden ist die Tour vorbei. Alle erhielten zum Abschluss eine Teilnehmer-Urkunde. „Es hat mir sehr gut gefallen. Fachinformatik kommt bei mir auf jeden Fall in die engere Berufsauswahl“, meinte einer der begeisterten Schüler.

Offene Türen für interessierte Jugendliche

„Wir ermutigen junge Menschen stets dazu, einen Probetag oder ein erstes Praktikum zu absolvieren – damit wir uns besser kennenlernen und schauen, ob wir auch wirklich zueinander passen. Denn wichtig ist uns, dass wir Menschen und nicht nur Mitarbeiter ins Team integrieren“, so die Personalleiterin. Marc-Stephan Vogt, Geschäftsführer bei marcapo erklärt: „Es ist für uns als Unternehmen selbstverständlich, Jugendlichen die Türen zu öffnen, damit sie sich informieren können – und das nicht erst dann, wenn sie eine Bewerbung schreiben wollen.“

 

Eine vollständige Pressemitteilung finden Sie hier zum Download als PDF.