marcapo: Die Geschäftsführung blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück.

13. Dezember 2017 · Unternehmen

Jahresrückblick: marcapo hat Grund zum Feiern

Wir können auf ein gutes Jahr zurückblicken. Erfolgreiche Projekte, eine sehr geringe Reklamationsquote und eine gute Auftragslage waren Anlass zum Feiern mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – dieses Jahr statt mit der üblichen Weihnachtsfeier mit einer gemeinsamen Fahrt nach Prag! Außerdem startete unser Unternehmen mit dem ersten „Positionierungszentrum für Servicemarken“ ein neues Beratungsangebot.

Thomas Ötinger – für den Vertrieb zuständig im seit Juni neuen Geschäftsführer-Trio mit Marc-Stephan Vogt und Christian Schwarzenberger - ist zufrieden: „Wir haben 2017 unsere Wachstumsziele erreicht. Einige Vertragspartner stehen außerdem kurz vor dem Abschluss.“ Unter den Kunden befinden sich bekannte Marken wie Richtig Sauber, Honda, Goodyear und die Bayerische.

Reklamationsquote strebt gegen Null

Bestandskunden von marcapo wissen: Mit marcapo Marketingportalen wird es für die Absatzpartner von Marken erheblich leichter vor Ort zu werben. Sie beteiligen sich an Kampagnen per Mausklick und erhalten schnell und einfach individualisierte Werbemaßnahmen zu ihrem Wunschtermin. Auf der anderen Seite lassen sich für die Marken Kampagnen und Markenführung leichter steuern und planen, Aufwand und Kosten reduzieren. Dazu kommen die einmaligen Services, wie unsere Werbeberatung, im Rahmen der marcapo Methode „Erfolgreiche lokale Markenführung“. „Zur Zeit kümmert sich das marcapo-Team um bis zu 300.000 Werbemaßnahmen- Bestellungen im Jahr“, informiert Marc-Stephan Vogt. Der Umsatz von 13,5 Mio. im vergangenen Jahr werde bereits überschritten. Eine verspätete Zustellung oder Fehler in den Maßnahmen kommen dank der automatisierten Abläufe und des routinierten Teams sehr selten vor. „Unsere Reklamationsquote betrug im vergangenen Quartal unter 1 %.“

Innovationen bei marcapo

Im seinem Bereich, der Technologie, kann Christian Schwarzenberger neben der Implementierung neuer Portale auf neue Module und Funktionen verweisen. „Wir konnten beispielsweise die Prozesse bei der Individualisierung von Werbemaßnahmen weiter vereinfachen und beschleunigen“, erklärt der Technologieleiter.

Im Oktober eröffnete marcapo das „Positionierungszentrum für Servicemarken“ mit dem Experten Peter Sawtschenko. Hintergrund ist, dass die Services von Unternehmen oft austauschbar geworden sind und selten richtig am Markt positioniert werden. Ötinger wird hier seine Erfahrungen und seine Ausbildung zum Positionierungs-Experten einbringen. Am 8. Mai wird dazu auf Schloss Steinburg der erste Kongress für Servicemarken organisiert. (Info unter https://positionierungszentrum-servicemarken.de/kongress/ )

Mitarbeiterzahl steigt an

Auch auf der personellen Seite gab es erfreuliche Entwicklungen. Unser Team ist auf 120 Mitarbeiter gewachsen. Das Unternehmen stellte mit Lena Siegel einmal mehr eine IHK-Kammersiegerin in der Ausbildung „Kaufleute für Marketingkommunikation“. Gleich acht neue Azubis fingen im September bei uns an. Viele langjährige Mitarbeiter wurden bei marcapo selbst ausgebildet. Auch einige Jubilare gehörten dieses Jahr dazu, die für ihre langjährige Treue geehrt wurden.

Das Jahr beschlossen wir aber nicht traditionell auf einer Weihnachtsfeier, sondern unsere Geschäftsführung kam für eine gemeinsame Fahrt nach Prag auf: Das Wochenende im ‚Paris des Ostens‘ war ein voller Erfolg und stärkte den guten Teamgeist im Unternehmen.
Das Jahr 2018 werden wir bei beim traditionellen gemeinsamen Neujahrsessen begrüßen.

Sie erhalten die vollständige Pressemitteilung hier zum Download.