11. Juni 2021 | News

Local Hero geht auch international

Landesübergreifend regional Präsenz zeigen - dieses Ziel verfolgt das Kasseler Unternehmen W&L Jordan mit seinem Marketingportal. Neben klassischer Produkt- und Imagewerbung legt der Bodenbelags-Experte vor allem Wert auf die kontinuierliche Weiterentwicklung des Maßnahmenangebots auf dem Portal, um die lokalen Händler zu jeder Zeit professionell und zeitgemäß zu unterstützen.

Was 1919 mit einem Holzhandelsunternehmen begann, hat sich über die Jahre zu Deutschlands führendem Anbieter für Bodenbeläge und Holz entwickelt. Heute ist die in Kassel ansässige W. & L. Jordan GmbH rund 1500 Mitarbeiter stark und mit mehr als 70 Niederlassungen in der DACH Region sowie in Italien und Polen präsent. Bekannt ist das Unternehmen vor allem durch seine Marken JOKA & INKU, die über ein breit aufgestelltes Vertriebsnetz aus Handwerk und Handel beim Endkunden landen.

Ein partnerschaftlicher Umgang mit den lokalen Vertriebsstätten wird hier als Selbstverständlichkeit angesehen und um eben diese regional bestmöglich zu stärken, hat W. & L. Jordan sich für ein marcapo Marketingportal entschieden. Seit August 2020 ist das JOKA Fachberater Marketingportal online und für mehr als 1000 Fachberater das Werkzeug Nummer 1, wenn es um die eigene lokale Vermarktung geht. Die Partner haben Zugriff auf ein buntes Potpourri an Werbemaßnahmen. Neben den Klassikern wie Anzeigen, Großplakaten und Geschäftsausstattungsartikel wie Briefkuvert und Visitenkarten, hat Jordan von vornherein ein großes Augenmerk auf die Verfügbarkeit von Online-Maßnahmen im Portal gelegt. Digitale Werbebanner, Kundenbewertungen, Facebook Ads und Präsenzmanagement sollen den Fachpartnern ein effektiver Weg sein, um sich selbst und damit die Marke Joka professionell im Internet zu inszenieren. Seit kurzer Zeit können die Joka Fachberater auch GoogleAds über das Marketingportal schalten. Die zentral erstellten Kampagnen werden in wenigen Klicks individualisiert, Budget und Schaltungsdauer ausgewählt und anschließend samt automatisiert erstellter Landingpage online gestellt.

Der Mehrwert und die Absichten für den Einsatz des Portals ist immer der Gleiche: Es geht um Image- und Produktwerbung sowie um Personalmarketing. Um die Produktwerbung auf ein neues Level zu bringen, werden die Fachberater in kürze über das Portal POS-TV buchen können. Die digitale Produktwerbung, direkt am POS, erlaubt eine tagesaktuelle und gesteuerte Kommunikation am Abverkaufsort. Die Inhalte werden im Portal geplant und direkt über den Bildschirm ausgesteuert.

In Sachen Personalmarketing wird Jordan ebenfalls den nächsten Schritt gehen und über die marcapo Bewerbermanagement-Software EasyRecruit den Partnern das Bewerber-Handling vereinfachen. Die Integration in das Joka Fachberater Marketingportal ist für die kommenden Wochen geplant.

Das Highlight für den Fachberater: Jordan arbeitet im Portal mit der sogenannten Gestaltunglinie. Das bedeutet, dass nicht nur das jeweilige Logo des Vertriebspartners in die Werbemaßnahme integriert wird, sondern dass das Gesamtdesign der Maßnahme sich an den Haus- bzw Logofarben des Partners orientiert. Das Joka-Logo bleibt zusätzlich erhalten. In Summe hebt das die lokale Identität des Handwerkers oder Fachhändler zunehmend in den Vordergrund, maximiert die Individualisierungskomponente und stärkt gleichzeitig die Verbundenheit zur Marke.

Jordan hat den Mehrwert eines Marketingportals in kürzester Zeit erkannt und entwickelt es gemeinsam mit den zuständigen Projektverantwortlichen stetig weiter. Ein weiteres Ergebnis aus dieser Dynamik ist die Internationalisierung des Fachberater Marketingportals. Jordan strebt an, die Lösung auch Vertriebspartnern aus dem Ausland zugänglich zu machen, um die Marke landesübergreifend regional zu pushen. Zunächst ist der Roll out in Österreich, Polen und Schweiz geplant. Dafür kommen im ersten Schritt rund 100 österreichische Fachberater dazu, bevor die anderen Länder nachziehen.

"Wir sind sehr froh mit marcapo einen leistungsfähigen und innovativen Partner an der Seite zu haben, der die Weiterentwicklung unseres Projekts und damit unserer Marke stetig im Blick hat. Dabei immer partnerschaftlich und auf gemeinsame Lösungen bedacht. Wir haben in der Kürze der Zeit bereits schnelle Erfolge mit unseren Fachberatern erzielen können und bekommen von dieser Seite durchweg positives Feedback. Wir freuen uns auf die weiteren Entwicklungen und gemeinsamen Schritte", so Norman Virks, Leiter Marketingkooperation bei W. & L. Jordan GmbH.